Warnstufe 2

Liebe Eltern,

 

das OTC des TMBJS informierte uns, dass der Landkreis Hildburghausen die Warnstufe 2 ab heute gilt und somit die Schulen die entsprechenden Maßnahmen der Warnstufe 2 ab  15.10.2021 anzuwenden haben.

Das bedeutet im Besonderen, dass sich die Teststrategie ab der nächsten Woche ändert. Im Anhang sende ich Ihnen diesbezüglich einen Auszug der gültigen Verordnung.

Schüler und Schülerinnen, welche nicht an den Testungen teilnehmen oder anderweitige zugelassene Tests mitbringen, müssen auch im Unterricht eine Mund-Nasen- Bedeckung tragen.

Bitte besprechen Sie die neuen Bedingungen im Vorfeld mit ihren Kindern.

 

15.10.2021

 


Öffentliche Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport vom 30. September 2021 Vollzug der Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2- in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe, Schulen und für den Sportbetrieb (ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO

 

5. Schulbetrieb in der Warnphase – Warnstufe 2 Tritt in dem Landkreis oder der kreisfreien Stadt, in der die Schule gelegen ist, die Warnstufe 2 nach § 25 Abs. 3 Nr. 2 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO in Kraft, gilt für Einrichtungen nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO (staatliche allgemein bildende und berufsbildende Schulen einschließlich der Schulhorte und Internate sowie Schulen in freier Trägerschaft) folgendes:

 

5.1. Alle Schülerinnen und Schüler und das Personal sind verpflichtet, im Schulgebäude auch während des Unterrichts, eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine qualifizierte Gesichtsmaske nach § 17 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 oder Nr. 2 ThürSARSCoV-2-KiJuSSp-VO zu tragen. Ausgenommen von dieser Pflicht sind Kinder sowie das pädagogische Personal in den Klassenstufen 1 bis 4, die am verbindlichen Testregime nach § 41 Abs. 3 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO teilnehmen oder nach § 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO befreit sind, während des Unterrichts.

5.2. Schülerinnen und Schüler, die weder an den Testungen nach § 41 Abs. 1 KiJuSSp-VO teilnehmen, noch nach § 43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme befreit sind, werden während des Präsenzunterrichts und im Schulhort in gesonderten, jahrgangsübergreifenden Gruppen betreut, die sich nur aus diesen Schülerinnen und Schülern zusammensetzen.

Die Gruppentrennung unterbleibt, wenn im Ausnahmefall die konkreten räumlichen und personellen Gegebenheiten an der Schule ein solches Vorgehen ausschließen.

5.3. Im Übrigen gelten die Vorschriften der Warnstufe 1 (Ziff. 4)



Download
Öffentliche Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport vom 30.09.2021
2021-09-30_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kit
Adobe Acrobat Dokument 208.8 KB
Download
Öffentliche Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport vom 03.09.2021
2021-09-03_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kit
Adobe Acrobat Dokument 189.7 KB

Download
Schulischer Hygieneplan ab 05.07.2021
20210705102606.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.6 KB

Download
Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln ab 01.07.2021
2021-06-30_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kit
Adobe Acrobat Dokument 164.4 KB

Testung bei Geimpften und Genesenen nach Covid- Erkrankung

 

Geimpfte und genesene Personen müssen an den wöchentlichen Testungen nicht teilnehmen. Dies ist in der Thüringer SARS-CoV-2-lfS-MaßnVO § 10a geregelt. Das gilt auch für genesene Schüler.

§10a Geimpfte und genesene Personen:

„Soweit ein negatives Ergebnis einer Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 als verpflichtende Voraussetzung für

1.   den Zutritt zu einem Geschäft oder einer Einrichtung,

2.   die Teilnahme an einer Veranstaltung, an einer Zusammenkunft oder am Präsenzunterricht der allgemein bildende und berufsbildenden Schulen einschließlich der Hort- und Notbetreuung, Hochschulen, außerschulischen Einrichtungen der Erwachsenenbildung oder ähnlichen Einrichtungen oder

3.   die Inanspruchnahme einer Dienstleistung

 

bestimmt ist, entfällt diese Pflicht für geimpfte und genesene Personen. Der entsprechende Nachweis der Impfung oder Genesung ist zu führen.“

 

 




Download
Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln ab 01.06.2021
2021-05-28_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kit
Adobe Acrobat Dokument 194.6 KB





Achtung!

In Notfällen erreichen Sie uns außerhalb der Büro-Zeiten:

 

Telefon:03685 6769500

Handy: 01511 2912890

Mail: astrid-lindgren-gs@gmx.de